Das erste mal gleich ein paar mal

Ben Esra telefonda seni boțaltmamę ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Das erste mal gleich ein paar malDie Arbeitswoche begann wie immer viel Stress.Am Morgen wollte ich Sonja kĂŒssen,sie meinte wir mĂŒssen reden.Na toll Probleme hatte ich gar keinen Bock drauf aber ok.Vormittags rief Marina an und fragte ob ich die Woche Zeit hĂ€tte sie hĂ€tte ein Attentat auf mich vor.Ich sagte lass uns heute Abend sprechen.Mittags kam Sonja zu mir in den Pause Raum und fing gleich an zu erzĂ€hlen,Du ich hab jemanden kennen gelernt der meint es wohl ernst,wir können uns nicht mehr treffen.Ja Mensch ist doch klasse fĂŒr dich gab ich ihr zu Antwort,das freut mich doch wo ist das Problem.Ja wenn du das so siehst,ich dachte dann ist meine Arbeit hier zu Ende.Ach Sonja,das hat doch mit der Arbeit nichts zu tun wir arbeiten doch super zusammen da wĂ€re ich doch blöd dich jetzt gehen zu lassen,der Kerl der dich bekommt kann sich glĂŒcklich schĂ€tzen,nur wenn er dich nicht gut behandelt Gnade ihm Gott.Sonja lachte und kĂŒsste mich du bist schon ein verrĂŒckter Kerl.Am Abend rief ich Marina an und sagte ihr das ich die ganze Woche abends ab 19 Uhr Zeit hĂ€tte.Das ist ja toll wie sieht es am Mittwoch aus,ja klar bei dir oder bei mir?Marina sagte ich komme zu Dir wenn’s ok ist? Ja klar und was ist mit deinem Attentat?Pause,ja also ich hab einer sehr guten Freundin von dir erzĂ€hlt und sie wĂŒrde dich gerne kennen lernen.Ok klar warum nicht? Also kann sie morgen bei dir vorbei schauen?Ich ĂŒberlegte kurz,ja warum nicht klar.Du bist ein schatz sagte sie.Ich hĂ€tte aber auch ein Anliegen,ist mir fast peinlich.Maren lachte dir und peinlich.Ja sagte ich ,ich hatte noch nie Analsex und möchte es gern mal mit jemandem mit Erfahrung probieren.Maren lachte wieder,wenn es mehr nicht ist ich liebe Analverkehr schon seit Jahren,dann freu dich mal auf Mittwoch und lachte wieder.Wie heisst eigentlich deine Freundin?Elena,sie ist eine ganz alte Freundin behandele sie gut.Was denkst du von mir,ich behandle alle Frauen gut.Na dann bis Mittwoch lachte sie und legte auf.Schon komisch ihr Wunsch dachte ich hinterher eine Wildfremde Frau zum ficken zu Empfangen ich bin doch kein Callboy.Aber egal ich freute mich trotzdem auf Mittwoch.Der Tag verging sehr schnell wir bekamen fĂŒrs Wochenende wieder viel Party Service rein und das musste neben dem normalen GeschĂ€ft geplant werden.Ich kam pĂŒnktlich raus und fuhr nach Hause,duschte mich machte mich frisch und setzte mich auf die Terasse.Gegen 19 Uhr kam eine Mercedes S Klasse meine Einfahrt hoch,ich staunte nicht schlecht war das Elena?Dem Auto entstieg eine Grosse etwas krĂ€ftigere “Dame”in teuren Designer Klamotten mit kurzem Rock schwarzen Nylons und Mindestens 12cm hohen schwarzen Pumps.Ihr Alter konnte ich nur schĂ€tzen,so Anfang 50 und super heiss.Sie kam schĂŒchtern nĂ€her was gar nicht zu ihrem Auftreten passte und stellte sich als Elena Wagner vor.Ich stellte mich kurz vor und sagte ihr wie toll sie aussĂ€he.Das erste mal sah ich sie lĂ€cheln.Ja sagte sie,Marina hat mir so von dir vorgeschwĂ€rmt und wie unkompliziert du bist,da hab ich gesagt,warum lern ich so jemanden nicht kennen und jetzt bin ich hier,die Situation ist mir Peinlich was will ich Alte Frau hier.Nun hör doch mal auf sagte ich,du bist nicht alt,du bist sehr attraktiv und ich finde dich unheimlich sympathisch.Marina hat dir sicherlich erzĂ€hlt wie ich drauf bin,ich hab einfach Lust auf geilen Sex mit Frauen egal wie alt sie sind,Hauptsache sie akzeptieren mich so wie ich bin.Elena wurde still,das ich gut aussehe hat mir lange keiner mehr gesagt.Mein letztes mal war so erniedrigend,sie stockte,ich hab mir nen Callboy bestellt,der kam und meinte fĂŒr Mumien wĂ€re er nicht zustĂ€ndig.Na Bravo,so eine Frau wie du kann doch jeden haben,schau mal in den Spiegel du siehst sexy aus,lass dir nichts anderes erzĂ€hlen.Elena setzte sich neben mich, ich umarmte sie und fing an sie zu kĂŒssen.Langsam wurde sie lockerer ,ich schenkte ihr Wein ein und wir tranken erst mal etwas.Sie begann weiter zu erzĂ€hlen,das sie eine eigene Firma hĂ€tte ihr Mann schon lange tot sei und sie nie den richtigen befinden hĂ€tte und so weiter.Ich hörte geduldig zu und begann ihre wirklich großen herrlich weichen BrĂŒste zu massieren.Elena genoss es den sie stöhnte leicht auf.Ich wĂŒrde mutiger und griff ihr unter den Rock und ertastet ihr stark behahaartes Dreieck unter ihrem Slip.Langsam begann ich ihre Muschi zu massieren,was sie noch feuchter werden ließ.Komm wir gehen rein,sie folgte mir ins Schlafzimmer,langsam begann ich sie zu entkleiden.sie trug teure SeidenwĂ€sche und Strapse,ein geiler Anblick.Elena hatte einen leichten Bauchansatz stramme Schenkel und diesen herrlich weichen Grossen Busen.Man siehst du heiss aus,ich zog ihr den Slip runter,drĂŒckte sie aufs Bett und begann ihre herrliche Muschi zu lecken,ein Genuss.Elena lief fast aus,sie stöhnte und wand tuzla escort sich und kam sehr schnell zur erfĂŒllung.Sie lag da ich kroch zu ihr hoch und kĂŒsste sie,das war unwahrscheinlich geil sagte sie,leg dich auf den RĂŒcken ich will blasen und Elena konnte blasen der Wahnsinn dabei konnte ich ihre baumelnden Titten schön massieren.Da ich nicht wusste wie sie reagiert sagte ich,vorsichtig sonst komm ich gleich.Sie hörte auf und setzte sich auf mich und begann mich zu reiten.Irre ihre Titten hĂŒpften vor meinem Gesicht und Elena ritt immer schneller und kam schon wieder.Sie stieg von mir runter drehte sich und blies meinen Schwanz wie verrĂŒckt.Ich komme schrie ich fast,sie umschloss meinen schanz und ich spritzte ihr alles in deb Mund.Sie schluckte alles kam zu mir hoch und sah mich an, ich kĂŒsste sie leidenschaftlich es schmeckte herrlich.Elena du bist der Hammer jeder Mann der dich nicht will ist ein Idiot.Sie lĂ€chelte Griff mir zwischen die Beine und wixte meinen Schwanz wieder gross dann sagte sie nur mach es mir nochmal,aber ich will das du mir auf meine BrĂŒste spritzt.Ich glitt langsam in ihre herrlich Fotze und fickte sie mit harten stössen,sie stöhnte immer lauter und kam erneut,ich merkte wie es mir kam und tat wie geheissen und spritzte ihr alles auf die Titten.Sie stöhnte erneut auf und verteilte meinen Saft auf ihren Titten.Das war echt geil,ich dachte das erlebe ich nicht mehr.Jetz ĂŒbertreib mal nicht du bist doch noch voll im Saft.Elena lĂ€chelte wie alt schĂ€tzt du mich? Ich gab voller Überzeugung so Mitte 50 als Antwort.Du Charmeur, ich bin 67.Quatsch sagte ich.Nein leider nicht ich bin wirklich 67 und darum darf sich das nicht wiederholen.Warum seid ihr Frauen so aufs Alter fixiert,wenn ein 70 JĂ€hriger sich ne 20 jĂ€hrige nimmt ist das in Ordnung und umgekehrt ein no go.So ist das nun mal,aber es war geil und eine tolle Erfahrung,aber meine Kinder wĂŒrden Ausflippen wenn sie das erfahren.Wir Standen auf und ich zeigte ihr das Bad.Nein ich will dein Sperma noch ein bisschen Geniessen,sie zog sich an und drĂŒckte mir ihre Privatnummer in die Hand,wenn ich irgendwas fĂŒr dich tun kann Ruf mich an und weg war sie.Mein erstes mal mit einer “Seniorin”ich kann nur sagen eine sehr geile Erfahrung.Am nĂ€chsten Morgen war Stress ohne Ende,alle wollten was ,Sonja fragte ob ihr Freund am Wochenende helfen könne er hĂ€tte im Moment keinen Job.Du musst mich nicht fragen wir sind Partner und wenn er eine Hilfe ist,wir brauchen sowieso Personal sonst gehen wir bald am Stock.Sonja gab mir einen Kuss,danke.Ich ging in meine KĂŒche,Minuten spĂ€ter hörte ich die Harley von meinem sehr guten Freund,Franz war Rentner wohnte seit Jahren in seinem riesigen Ami Wohnmobil und fuhr Harley.Er war es der mich zu meinem Beruf verhalf.Er war ein VĂ€terlicher Freund und ein guter Typ.Er kam in die KĂŒche,na wie lĂ€uft es mein Junge.Ich umarmte ihn,gut ich hab Arbeit ohne Ende.Ohne gross zu fragen Band er sich eine SchĂŒtze um und half mir.Ein Meister verlernt nicht.Die Arbeit mit ihm war wie immer toll mit seiner Erfahrung brachte er mich jedes mal zum Staunen.Ich fragte,wie lĂ€uft es bei Dir.Na geht ich komme gerade aus Spanien,was mir fehlt ist ne Frau.Du kannst doch jede haben”Franz war frĂŒher wie ich”,ja aber die in meinem Alter sind Scheintot und die Jungen wollen immer Irgendwas erleben.Ruck zuck war Mittag und wir gönnten uns eine Pause.Da hatte ich eine Idee.Ich rief Elena an.Sie meldete sich ,Wagner ,ich bin’s,sie schluckte,Elena bist du spontan und hast Lust Motorrad zu fahren?Mit Dir,das hab ich schon Jahrelang nicht mehr gemacht aber warum nicht.Nein nicht mit mir,hast du heute Nachmittag Zeit in ein langes Wochenende zu fahren?Du bist verrĂŒckt aber ich bin die Chefin ich kann.Ok Pack fĂŒrs Wochenende ihr trifft euch um 15 Uhr im Caffee am See.Wen Treff ich dort fragte sie verwirrt.Einen meiner Besten Freunde er wird dir gefallen.Ich sagte Franz du holst gleich eine Frau im Caffee am See ab und fĂ€hrst mit ihr in mein Jagdhaus in die Eifel.Bist du verrĂŒckt ich kenn die Frau doch gar nicht.Vertrau mir alter Mann.schon wieder ging mein Telefon,Eva war dran,wir mĂŒssen uns wegen deiner Scheidung treffen morgen Nachmittag in meiner Kanzlei.Ok,Eva ich komme.Franz sagte ich wo er mein Jagdhaus findet gab ihm den SchlĂŒssel und wĂŒnschte ihm viel Spass,etwas irritiert trollte er sich.So jetzt musste ich mich beeilen,meine Verabredung mit Marina stand ja am Abend an.Aber noch war es nicht so weit,ich wollte gerade sauber machen da kam mein guter Freund Martin vor mir,na Alter alles klar?Alles klar sagte ich,ich muss ein bisschen Gas geben hab noch ein Date.Hast schon wieder was neues am Start?Du kennst mich doch,grinste ich ihn an.Genau deswegen komm ich ein Bekannter Organisiert in einem Swingerclub eine Party mit einem Girl und tuzla escort bayan braucht noch Potente Kerle die mitficken.Hab ich dich richtig verstanden eine Frau und 20 Kerle?Ja genau und das ganze fĂŒr nur 100 dm Eintritt,ich hab uns fĂŒr Sonntag schon mal Angemeldet.Na ja Gehört hab ich von solchen Partys,aber die meisten Frauen sind doch Professionelle das muss ich nicht unbedingt haben.Stell dich nicht an sagte Martin,das soll ein richtig scharfes GerĂ€t sein und kein Profi.Ja ok dann hol mich am Sonntag ab ich will ja kei Spielverderber sein.Geil Alter bis Sonntag.So jetzt aber schnell Marina wartet.Ich war gerade fertig geduscht und stand rauchend auf der Terasse als Marina um die Ecke kam.Sie sah Atemberaubend aus kurzer weisser Lederminni weisse Satin Bluse weisse Nylons und ultrahohe schwarze Lackpumps.Du siehst klasse aus Marina.Danke,lĂ€chelte sie mich an,aber ich muss mit dir noch ein HĂŒhnchen rupfen.Mit mir ?Ja,was hast du da mit Elena gemacht heute Morgen ruft sie mich an und schwĂ€rmt von dir,dann ruft sie mich an und sagt du hĂ€ttest ihr einen Mann besorgt.Marina ,ich hab einen sehr guten Freund der ist 70 Vital Unternehmungslustig und sucht eine passende Frau die altersmĂ€ĂŸig zu ihm passt und so wie er noch was erleben will auch im Bett und Nein der Franz hat selber Geld genug ,vielleicht passt es oder eben nicht aber beide haben nichts zu verlieren.Marina schaute mich an,lachte,du bist mir ne Marke.Wir setzten uns ins Wohnzimmer gegenĂŒber,sie legte ihre FĂŒsse in meinen Schoß und lĂ€chelte mich vielsagend an,dann nahm sie ihre Beine runter und spreitzte sie ganz weit.Sie trug keine UnterwĂ€sche und so blickte ich gleich in ihre GlĂ€nzende Muschi.Ich konnte nicht anders glitt zwischen ihre Schenkel und begann ihre Muschi zu lecken. Da spĂŒrte ich irgendetwas an ihrem Anus.Marina stöhnte auf und kam zu ihrem ersten Orgasmus.Was hast du da fragte ich.Einen Analplug aber dazu spĂ€ter,drĂŒckte mich auf den Sessel befreite meinen kleinen und begann ihr unnachamliches Blaskonzert.Sie schluckte meinen Schwanz fast runter ein unglaubliches GefĂŒhl. Es dauerte auch nicht lange und ich spritzte in ihren Schlund ab.Marina schluckte alles dann kam sie zu mir hoch und wir kĂŒssten uns leidenschaftlich.Sie nahm mich an die Hand und zum mich ins Schlafzimmer.Marina zog sich bis auf StrĂŒmpfe und heels aus und legte sich breitbeinig aufs Bett,ihre Muschi glĂ€nzte so feucht war sie.Aus der neben dem Bett stehenden Tasche holte sie eine Tube Gleitgel,dann begann sie den Plug aus ihrem Po zu ziehen,der Anblick machte mich total geil und meinen Schwanz steinhart.Als der Plug aus ihr heraus glitt stöhnte sie laut auf,dann nahm sie etwas Gel und verteilte es an ihrem poloch.Komm nĂ€her sagte sie nahm etwas Gel in die Hand und verteilte es auf meinem steinharten Schwanz.Sie spreitzte ihre Beine ganz weit und zog meinen Schwanz zu ihrem Hintereingang.So jetzt steck ihn langsam rein,ganz vorsichtig drĂŒckte ich gegen ihren Schliesmuskel und glitt mit der Spitze ganz langsam in Sie.Langsam weiter raunte sie unter Stöhnen.Immer weiter drĂŒckte ich ihr meinen Schwanz in den Po dabei begann ich sie ganz langsam zu ficken.Das war so geil und wahnsinnig eng das ich fast schon abgespritzt hĂ€tte.Marina stöhnte und flĂŒsterte ja gut so schieb ihn mir ganz rein und fisch mich.Ich tat es und sie feuerte mich an es ihr fest und hart zu besorgen.Bei jedem Stoss spĂŒrte ich ihre nasse Muschi,es war einfach geil.Marina stöhnte immer lauter und feuerte mich weiter an.Ich hielt nicht lange durch und spritzte tief in sie rein.Im gleichen Moment kam Marina,aus ihrer Fotze spritzte es nur so raus,es war ein irre geiles GefĂŒhl.Langsam glitt mein Schwanz aus ihrem Hintern,ich war völlig fertig.Das war mein erster Pofick sagte ich ihr und es war der Wahnsinn.Marina lĂ€chelte mich an und sagte,ich liebe Analverkehr ich komme dabei manchmal noch heftiger wie in meiner Muschi,vor allem wenn ich vorher den Plug oder Liebeskugeln verwendet habe.Wir lagen nebeneinander und tĂ€uschten noch ein paar zĂ€rtlichkeiten aus und Marina erklĂ€rte mir,wenn eine Frau es noch nie gemacht hat musst du ganz behutsam vorgehen sie muss ganz entspannt sein und wichtig wĂ€re halt Gleitgel oder am besten in Verbindung mit einem feuchten Gummi.Sie gab mir noch einige Tipps,dann machten wir uns frisch und Marina fuhr nach Hause,wieder ein erstes mal fĂŒr mich und was fĂŒr ein geiles.Am nĂ€chsten Morgen war nicht viel zu tun und so fuhr ich etwas frĂŒher zu meinem Termin mit Eva.ihre SekretĂ€rin setzte mich erst mal in den Warteraum.Nach einer gefĂŒhlten Ewigkeit dĂŒrfte ich dran zu ihr,sie sah umwerfend aus und sie trug wieder ein paar schwarze ultrahohe Lachpumps,du siehst toll aus sagte ich ihr nachdem sie ihre SekretĂ€rin rausgeschickt hatte.Eva kam auf mich zu und kĂŒsste mich,ich hab escort tuzla dich vermisst sagte sie,ging in die Knie und holte meinen kleinen aus der Hose.Hey Eva es kann jeden Moment jemand reinkommen,sie hörte mir gar nicht zu und nahm meinen tief in ihren Mund.Es dauerte nicht lange,pass auf Eva sonst komm ich in deinem Mund,Eva hörte auf zu blasen stand auf drehte sich um zog den Rock hoch und sagte fick mich.Wie konnte ich da Nein sagen,und steckte meinen Schwanz in ihre triefnasse Muschi.Nach ein paar stössen kam sie fast gleichzeitig mit mir und ich sptitzte ihr alles tief rein. Wir richteten unsere Kleidung,dann sagte sie ich mĂŒsse noch ein paar Papiere unterschreiben,wegen der Scheidung.Die Unterschriften waren schnell erledigt,Eva fragte wann wir uns Wiedersehen könnten.Im Moment hab ich viel zu tun aber lass uns mal das ĂŒbernĂ€chste Wochenende festhalten.Das ist aber noch lange quĂ€ngelte Eva.Im Moment hab ich erst abends spĂ€t Zeit wenn du Lust hast könntest du ja nĂ€chste Woche mal vorbei kommen.Ok sagte sie lass uns telefonieren.Ich fuhr nach Hause und genoss meinen Abend allein.Der Freitag und Samstag waren voll mit Vorbereitungen fĂŒr die Party,fĂŒr die nĂ€chsten 2 Wochen kamen auch noch Grosse Veranstalungen rein so das wir voll ausgebucht waren und sogar noch einige Sachen absagen mĂŒssten.Am Samstag Abend stellte mir Sonja ihren Freund vor,das ist Ralf.Ralf war etwas grösser wie sie krĂ€ftig gebaut und ganz symphatisch.Es stellte sich heraus das er auch richtig anpacken konnte,er war uns echt eine Grosse Hilfe.Gemeinsam brachten wir die Veranstaltung sehr gut ĂŒber die BĂŒhne,es kamen auch noch anfragen fĂŒr weitere Veranstalungen.Es war weit nach Mitternacht als wir endlich Feierabend machen könnten,zu Hause war ich dann total fertig.Sonntag Morgen rief Martin an und sagte mir er kĂ€me so gegen 13 Uhr mich abholen,ok bis spĂ€ter.Lust hatte ich keine aber was soll’s,ich hatte es versprochen.Punkt 13 Uhr kam Martin und holte mich ab,er war ganz Aufgeregt und meinte das wird bestimmt super die Frau soll so ein naturgeiles Luder sein und scharf aussehen und so weiter.Nach einer stunde fshrt waren wir dann in dem Club.Am Eingang stnd so ein proll mit Goldkette und kassierte erst mal von jedem nen Hunderter.Der club war auch schon ganz schön in die Jahre gekommen und schmuddelig.Im Clubraum empfing uns der nĂ€chste Proll und erklĂ€rte uns die regeln und wir sollten uns erst mal umziehen.Mir schwahnte schon nichts gutes,am liebsten wĂ€re ich gleich wieder gefahren aber was solls.In der Umkleide waren schon mindestens 20 Mann alle in Badelatschen und Bademantel,eins sahen wir gleich wir waren mit Abstand die jĂŒngsten.Wir zögen uns um und folgten den anderen dann in einen Grossen Nebenraum mit einem Grossen Bett in der Mitte.Der Raum war schlecht beleuchtet und roch auch nicht gerade angenehm.Wir stellten uns an der Wand auf und warteten ab.Nach ein paar Minuten brachte der Proll vom Eingang eine Frau herein in Strapsen und Nylons ansonsten Nackt.Ihr Alter konnte ich nur schĂ€tzen so um die 30 mager kleine Titten also gar nicht mein Typ.Der Proll stellte sie als Nadja vor und sie wĂŒrde alles machen und wir dĂŒrften uns gleich ĂŒber sie her machen,fĂŒr weitere 50 dm dĂŒrften wir alle sie ohne Gummi besteigen und sie ĂŒberall abspritzen.Ausser Martin und mir holten alle nen 50 aus ihrem Bademantel und legten gleich los und befummelten das MĂ€del und die ersten hielten ihr,ihre SchwĂ€nze vors Gesicht.FĂŒr mich war die Veranstaltung da schon zu Ende auf sowas hatte ich gar keinen Bock.Martin stand neben mir und sagte,das ist doch eine runtergerittene Professionelle und keine Naturgeile Hausfrau.Du Blitzmerker,antwortete ich schon ziemlich angepasst.Das treiben nahm richtig fĂ€hrt auf,das arme Ding wurde von allen benutzt,sie lag da teilnahmslos und ließ alles ĂŒber sich ergehen.So ein Ă€lterer stark ĂŒbergewichtiger Typ stand verschwitzt neben uns und meinte man ist die Alte geil die Macht ja wirklich alles mit.Ich sagte nur,na wenn du meinst Martin stand nur angewidert neben mir und konnte gar nichts sagen.Nach fast 2Stunden waren alle fertig und die Frau lag da völlig eingesaut auf dem Bett se war einfach ekelig.Dann kam das Finale,los sagte einer jetzt passen wir sie sauber.Da war der Moment gekommen ich packte mir Martin und sagte Los wir gehen.Fast alle anderen machten das Finale mit,wir zogen uns um und wollten gehen.Proll nummer 1 kam und sagte die Veranstaltung gehe noch in eine 2 Runde und wir hĂ€tten die alte ja noch gar nicht gefickt.Ich antwortee fĂŒr uns beide,das haben wir auch nicht vor.Na euer Problem aber Geld gibt’s nicht zurĂŒck.Wollen wir acu gar nicht, gingen an Ihm vorbei und verließen diesen tollen Club.Wir waren beide bedient,Martin setzte mich zu Hause ab.Ich holte mir erst mal ein Bier und rauchte eine.Das war also mein erster gangbang,so wie das dort ablief fĂŒr mich zum abgewöhnen,aber das muss jeder selbst wissen.Ich habe spĂ€ter noch öfter an Gangbangs teilgenommen aber nie wieder an so einer schmuddelveranstaltung.

Ben Esra telefonda seni boțaltmamę ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *